Twitter
Facebook

Motorische Hauptbeanspruchungsformen

Die körperliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen schreitet täglich voran. Jedoch ist der Entwicklungsverlauf oft von starken individuellen Unterschieden geprägt. Dennoch lässt sich die Entwicklung in verschiedene Abschnitte gliedern. Das Entwicklungstempo bei Kindern und Jugendlichen erfolgt phasenweise und schreitet nicht gleichmäßig und linear an. Innerhalb dieser verschiedenen Entwicklungsphasen gibt es Abschnitte die aus physiologischer, psychologischer und intellektueller Sicht besonders für bestimmte Trainingsinhalte geeignet sind. Die Kinder reagieren dann auf bestimmte Reize besonders sensibel (im positiven Sinn). Lerneffekte vollziehen sich schnell und körperliche sowie geistige Anpassungserscheinungen sind zu beobachten.

Für ein kindgerechtes Training ist es sehr wichtig diese Entwicklungsverläufe im langfristigen Training zu berücksichtigen um Überforderungen, Frustration und frühzeitigen Drop-Out zu verhindern.

In den folgenden Beiträgen werden diese sensiblen Phasen für jede der fünf motorischen Hauptbeanspruchungsformen (Anearobe Ausdauer/Ausdauer,Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Schnelligkeit) aufgezeigt und dazu passende Anregungen zum Training aufgeführt.

Gängige Argumente gegen das Krafttraining mit Kindern verwiesen auf orthopädische und hormonelle Bedenken. Doch aktuelle Studienergebnisse belegen die Verträglichkeit und die Effektivität von Krafttraining mit Kindern und rehabilitierten das Krafttraining mit Kindern und Jugendlichen.

Lesen sie hier mehr über die korrekte Anwendung und wichtige Sicherheitshinweise beim Krafttraining mit der Zielgruppe Kinder und Jugendliche.

Einen Text zur Veränderung der motorischen Leistungsfähigkeit von Kindern finden Sie hier.

Veränderung der motorischen Leistungsfähigkeit von 1975 bis 2005