Twitter
Facebook

TG Tuttlingen gewinnt den von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg geförderten Innovationspreis 2013

innovationspreis_2013_kinderturnen_tg_tuttlingen.jpg
Bereits zum 7. Mal wurde im Rahmen des Stuttgarter Sportkongresses am 19. Oktober 2013 der Innovationspreis verliehen. „Die diesjährigen Gewinner stellen sich mit ihren Ideen dem gesellschaftlichen Wandel und haben innovative Lösungen für die Zukunft von Sportvereinen entwickelt“, sagte Wolfgang Drexler, Mitglied des Stiftungsrates der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg, STB-Präsident und stellvertretender Präsident des Landtags von Baden-Württemberg, bei der feierlichen Verleihung des Innovationspreises gestern Abend. „Deshalb haben sie diesen Preis mehr als verdient.“

In der Kategorie 1 „Kinderturnen in Kindergärten mit Ganztagesbetreuung bzw. Kindertagesstätten“ war dies die Turngemeinde Tuttlingen mit ihrem Projekt eines bewegungsfreundlichen Kindergartens. Für die TG Tuttlingen ist Bewegungserziehung ein unverzichtbarer Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern. Deshalb kooperiert der Verein mit derzeit sieben Kindertageseinrichtungen. Einmal pro Woche haben so bis zu 130 Kinder Spaß beim qualifizierten Kinderturn-Angebot der TG Tuttlingen und können vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln. „Ich bin sprachlos“, sagte die zu Tränen gerührte Übungsleiterin Karin Trommer, die die Kinderturnstunden in den Kitas für den Verein durchführt, als sie den Scheck über 2.500 Euro entgegen nahm. Dank eines langfristigen Partners konnte auch die Finanzierung gesichert werden. Ziel des Vereins ist es nun, jedes Jahr einen weiteren Kindergarten in die Kooperation aufzunehmen, damit Kinder schon im Kindergarten beginnen, sich regelmäßig zu bewegen. (Bild: TG Tuttlingen, Gewinner des Innovationspreises, mit Laudator Wolfgang Drexler)

Drexler: „Kooperationen mit Kitas schaffen schon früh Bindung an den Verein“

„Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt eine tägliche Bewegungszeit von 60 Minuten pro Tag. Das schaffen in Baden-Württemberg nicht mal 30% der Kinder“, mahnte Drexler, Mitglied des Stiftungsrates der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg und Laudator für die Kategorie 1. Und weiter forderte er die Kommunen auf: „Wir brauchen als Vereine die Kommunen, denn das Engagement der Übungsleiter, die eine qualitativ hochwertiges Kinderturnangebot in den Kitas anbieten, muss jemand finanzieren.“

innovationspreis_spoge_filderstadt.jpg
innovationspreis_tsg_rohrbach.jpg
Gleichzeitig betonte Drexler die gesellschaftliche Aufgabe der Vereine für einen bewegten Alltag der Kinder und die große Chance für die Vereine in den Kooperationen mit anderen Institutionen: „Wir wissen, dass bis zu 90% der Kinder, die in der Kita ein Bewegungsangebot eines Vereinsübungsleiters wahrnehmen, danach auch Mitglied im Verein sind. Durch Kooperationen mit Kindertageseinrichtungen schaffen wir also schon früh die Bindung zum Verein.“

Jeweils 1.250 Euro für Spoge Filderstadt und TSG Rohrbach

Neben der TG Tuttlingen waren für den Preis, der von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg, dem Badischen und Schwäbischen Turnerbund vergeben wurde, von der Jury auch die Sportgemeinschaft Filderstadt sowie die TSG Rohrbach nominiert. Beide Vereine wurden mit einem Preisgeld von jeweils 1.250 Euro ausgezeichnet.

In der Kategorie 2 – „Mit Kooperation in der GYMWELT Menschen erreichen“ überzeugte der SC Staig mit seinem Sportvereinszentrum „fiss“. Den Sonderpreis der SportRegion Stuttgart „Das Sportangebot der Zukunft“ ging an den SC Staig.