Twitter
Facebook

Frühkindliche Bildung

"Im Babylab" - Eine Sendung von SWR2 Wissen zur frühkindlichen Entwicklung

Anne Kleinknecht beschäftigt sich in ihrer Sendung mit den Fähigkeiten von Babys und stellt anschaulich dar, wie das Gehirn eines Kleinkindes funktioniert.

Kindheitsforschung – Die Welt mit Kinderaugen sehen

Kinder unterscheiden sich von Erwachsenen – das ist offensichtlich. Aber wo genau liegen diese Unterschiede? Die Welt der Kinder und ihre Entwicklung können wir nur dann verstehen, wenn wir versuchen, uns in ihre Lebenswelt hineinzuversetzen. Dafür müssen wir Kinder als aktiv handelnde und (mit-)gestaltende Persönlichkeiten ansehen. Die Erinnerungen an unsere eigene Kindheit müssen wir beiseiteschieben und sie nicht mit den Erkenntnissen über die heutige Kinderwelt vermischen.

Zur pädagogischen Bedeutung von Bewegung, Spiel und Sport im Kindesalter

„Bewegung, Spiel und Sport sind elementare und unverzichtbare Bestandteile einer ganzheitlichen kindlichen Entwicklung. Sie können in vielfältiger Weise die sprachliche, körperliche, emotionale und intellektuelle Entwicklung positiv beeinflussen; sie fördern gleichermaßen die motorischen wie auch die kognitiven und sozialen Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen. Damit können sie einen bedeutsamen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen leisten.

Zusammenhänge von Sprache und Bewegung

Die Ergebnisse der PISA Studie haben gezeigt, dass die Bildungsbiografie eines Menschen schon mit der Geburt beginnt. Die Stärkung frühkindlicher Bildung und Erziehung in Familie und Kindergarten ist die Voraussetzung für mehr Gerechtigkeit bei der Verteilung von Bildungschancen, für eine stärkere Entkoppelung von sozialer Herkunft und schulischer Leistung und damit auch der Schlüssel dazu, dass keine Begabung ungenutzt bleibt (vgl.