Twitter
Facebook

Der große TV-Ratgeber für Eltern "Babys in Bewegung"

Mit dem TV-Ratgeber „Babys in Bewegung“ bietet die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg Eltern von Kindern im Alter von 0-2 Jahren praktische Hilfe für eine gesunde motorische Entwicklung ihrer Kinder. Ziel ist es, die Eltern zu motivieren, den natürlichen Bewegungsdrang ihrer Kinder zu unterstützen und Bewegung im Alltag ihrer Kinder selbstverständlich werden zu lassen. Denn schon in den ersten Lebensjahren werden entscheidende Grundlagen für eine gesunde körperliche, geistige, psychische und soziale Entwicklung gelegt.
baby_baukloetzchen_fotolia.jpg

Tolle Bewegungsanregungen und Wissen über die motorische Entwicklung

Jede Folge beschäftigt sich mit einem Bereich der motorischen Entwicklung. Welche Bedeutung hat das Gleichgewicht für die kindliche Entwicklung und wie lernt mein Kind eigentlich das Gleichgewicht zu halten?
baby_krabbelt_fotolia.jpg
Auf Fragen wie diese gibt der Ratgeber Antwort. Gleichzeitig liefert er anschaulich erklärte Bewegungsideen, die von den Eltern mit ihren Kindern zuhause nachgemacht werden können. Schon mit einer zusammengerollten Decke kann man die Entwicklung des Gleichgewichtssinns beispielsweise im eigenen Wohnzimmer anregen. Zusätzlich zu den Folgen werden wir zusätzliche Informationen zu den Themen auf der Wissensplattform bereitstellen.

Die Broschüre zum TV-Ratgeber

alle_4.jpg
Die Broschüre inkl. DVD mit den ersten zehn Folgen des TV-Ratgebers können Sie kostenfrei (und als Multiplikator gerne auch in höherer Stückzahl) in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch und/oder Türkisch per Mail an Gina Daubenfeld (daubenfeld@kinderturnstiftung-bw.de) bestellen!

 

 

Wissenschaftliche Beratung durch Prof. Renate Zimmer

Als wissenschaftliche Beraterin konnte Prof. Dr. phil. Renate Zimmer, Direktorin des Niedersächsischen Instituts für Frühkindliche Bildung und Entwicklung, gewonnen werden. Professorin Zimmer ist die bundesweit führende Expertin im Bereich frühkindliche Bildung und Bewegung. Zudem wurde ein Redaktionsteam aus Fachkräften gebildet. Hier wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass die Teammitglieder nicht nur fachlichen Hintergrund haben, sondern selbst bereits Eltern sind, um die Folgen so alltagsnah wie möglich zu gestalten.