Zu Besuch bei den Tandems des Förderprogramms

Mit dem Förderprogramm sensibilisiert die Stiftung für die Bedeutung von Bewegung im Kindesalter, trägt das Kinderturnen in die Öffentlichkeit und setzt Impulse, langfristige Kinderturnangebote und tägliche Bewegungszeit im Kita-Alltag zu etablieren. Um ein Gefühl für die Umsetzung und Gegebenheiten vor Ort zu bekommen und den Kontakt zu den einzelnen Tandems zu intensivieren, machte es sich Projektleiterin Gina Daubenfeld zur Aufgabe, alle 45 Tandems im Kita-Jahr 2017/2018 zu besuchen. Hilfreich soll dies auch für zukünftige Projekte der Stiftung sein, um diese entsprechend der Bedürfnisse der Einrichtungen ausrichten zu können.

„Es ist sehr interessant, wie unterschiedlich die Bedingungen vor Ort sind, und sehr wichtig für uns, dass wir ein Bild davon erhalten, auch mit Blick auf zukünftige Projekte bzw. die Weiterführung des Förderprogramms“, erklärt Gina Daubenfeld. „Die Resonanz auf das Förderprogramm ist durchweg positiv, das freut uns sehr. Wir hoffen, dass viele der Kooperationen nachhaltig fortgesetzt werden und stehen als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung.“

Auch im Kita-Jahr 2018/2019 werden 45 Tandems gefördert. Alle Infos gibt es hier.