40.000 Euro für Kinderturnen in der Kita – Jetzt bewerben!

„Kinderturnen in der Kita“, das bedeutet viel Bewegung und jede Menge Spaß sowie kreative Bewegungsspiele und -landschaften angeleitet von qualifizierten Sportfachkräften der örtlichen Turn- und Sportvereine gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften der Kitas. Im Kita-Jahr 2021/2022 geht die Fördermaßnahme der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg in die 7. Runde. Trotz pandemiebedingten Hürden fördert die Stiftung Kooperationen zwischen Kindertageseinrichtungen (Kitas) und Turn- und Sportvereinen mit insgesamt 40.000 Euro. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 31. Mai.

Auch im Kita-Jahr 2021/2022 fördert die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg Kinderturnangebote, die regelmäßig und zuverlässig in Zusammenarbeit mit einem Turn- & Sportverein in einer Kita in Baden-Württemberg angeboten werden – trotz pandemiebedingten Hürden. „Corona trifft uns alle sehr stark, besonders aber unsere Kinder. Deshalb ist es sehr traurig, dass einige unserer Projekte wie „Kinderturnen in der Kita“ im Kita-Jahr 2020/2021 ausgebremst werden, obwohl alle mit gut durchdachten Hygienekonzepten und Bewegungsangeboten im Freien die Angebote für die Kinder aufrechterhalten wollen. Wir verbinden mit der Ausschreibung die Hoffnung, dass sich die Situation entspannt, so dass im Kita-Jahr 2021/22 wieder Bewegungsangebote möglich sind. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 31. Mai 2021. Bis dahin geben wir den Familien mit unseren Projekten wie die kostenfreie Kitu-App oder den erarbeiteten Bewegungspäckchen so viele Bewegungsanregungen wie möglich “, beschreibt Susanne Weimann, geschäftsführender Vorstand der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg. Denn Bewegung fördert nicht nur die körperliche, sondern auch die psychische, kognitive und soziale Entwicklung eines Kindes und ist damit elementar für ein gesundes Heranwachsen.

800 Euro pro Kooperation
Mit „Kinderturnen in der Kita“ sensibilisiert die Stiftung gemeinsam mit ihren Gründern Sparda-Bank Baden-Württemberg eG, Badischer Turner-Bund e.V. und Schwäbischer Turnerbund e.V. für die Bedeutung von Bewegung im Kindesalter, trägt das Kinderturnen in die Öffentlichkeit und setzt Impulse, langfristig Kinderturnangebote und tägliche Bewegungszeit im Kita-Alltag zu etablieren.
Insgesamt 40.000 Euro stehen für Kinderturnangebote, die regelmäßig und zuverlässig in Zusammenarbeit mit einem Turn- & Sportverein in einer Kita in Baden-Württemberg angeboten werden, als Unterstützung zur Verfügung.
Projektförderer ist die AOK Baden-Württemberg. „Besonders die Prävention in Lebenswelten lebt davon, dass mehrere Partner vor Ort sich in regionalen, gesundheitsförderlichen Netzwerken zusammenfinden und engagieren. Zusätzlich zur Motivation der beteiligten Partner benötigt es fachliches, inhaltliches Wissen und hierin liegt die Stärke von “Kinderturnen in der Kita”. Jede Partnerin, jeder Partner bringt seine spezifischen Kenntnisse aus Sportpraxis, Pädagogik und vielem mehr ein. In der Zeit der Kooperation lernt man viel voneinander. Dieser praxisnahe Knowhow -Transfer führt zu einer Verstetigung der Umsetzung und damit zu mehr qualitativer Bewegungszeit für unsere Kinder in den Kitas sowie den kooperierenden Sportvereinen“, betont Alexander Kölle, Diplom-Sportwissenschaftler von der AOK Baden-Württemberg.

Jetzt bewerben!

Ab sofort und bis zum 31. Mai können sich die Tandems aus Kita und Turn- und Sportverein gemeinsam bewerben.

Qualifizierte Bewegungsförderung vor Ort
„Wir freuen uns, dass die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg auch weiterhin das Kinderturnen in der Kita fördert. Denn ausreichend Bewegung ist für eine ganzheitliche, gesunde Entwicklung von Kindern wichtig. Um Kindern ein Mindestmaß an Bewegung zu ermöglichen ist ein Zusammenspiel von Verein, Kita und Familie notwendig. Das Kinderturnen in seiner kompletten Vielfalt passt wunderbar zu dem Orientierungsplan der Kitas und sowohl die pädagogischen Fachkräfte der Kitas als auch die Sportfachkräfte aus den Vereinen profitieren von diesen Netzwerken vor Ort. Wir hoffen, dass sich zahlreiche Tandems trotz der aktuellen Situation bewerben und die Chance der Förderung nutzen!“, so Kyra Straub, Referentin Kinderturnen beim Schwäbischen Turnerbund.
Kerstin Eisele und Franziska Dühr, Vorsitzende der Badischen Turnerjugend, freuen sich über die regelmäßige Bewegung der Kita-Kinder: „Wir finden das Projekt „Kinderturnen in der Kita“ großartig. Die Kooperation erleichtert den Kindern sowie den Eltern den Einstieg in den Verein und bietet daher die Chance neue Mitglieder, auch über das Projekt hinaus, zu gewinnen. Wir freuen uns, dies gemeinsam mit der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg bereits seit mehreren Jahren erfolgreich durchführen zu können und dadurch immer mehr Kinder regelmäßig bewegen zu können.“
Denn Kinder, die Freude an der Bewegung erleben, und pädagogische Fachkräfte, die von den Sportfachkräften eine qualifizierte Anleitung in der Bewegungsförderung für den Alltag in der Kita erhalten – das macht „Kinderturnen in der Kita“ seit 2015 aus. „Deshalb hoffen wir sehr, dass „Kinderturnen in der Kita“ ab September 2021 wieder regelmäßig stattfinden kann und laden alle Turn- und Sportvereine und Kitas in Baden-Württemberg ein, sich mit ihrem jeweiligen örtlichen Tandempartner bis zum 31. Mai 2021 bei uns für eine Förderung zu bewerben“, betont Isabelle Lamsfuß, Projektreferentin der Stiftung.