SpardaImpülsle unterstützt 150 Kitas in Baden-Württemberg

Bis zum 25. März 2021 können sich Kindertagesstätten aus Baden-Württemberg beim Kita-Förderwettbewerb „SpardaImpülsle“ bewerben und zeigen, wie vielfältig und wichtig das Engagement unserer Kitas in Baden-Württemberg ist. Ab dem 1. März 2021 können dann alle BürgerInnen auf spardaimpuelsle.de kostenlos mitentscheiden, welche Kitaprojekte gefördert werden sollen. Die 150 Kitas mit den meisten Stimmen erhalten bis zu 1.500 Euro.

Kategorien “Bewegung”, “Natur” und “Kreativität”
Mit SpardaImpülsle unterstützt die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg auch in 2021 Kitaprojekte mit einer Gesamtfördersumme von 85.000 Euro.
Die thematische Vielfalt wird durch die drei Kategorien „Natur“, „Kreativität“ und „Bewegung“ gegeben, in denen die Projekte einzureichen sind. Dabei kann es sich um ein bereits laufendes oder ein neues Projekt handeln. Teilnehmen können Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg, die gemeinnützig anerkannt sind oder einen gemeinnützig anerkannten Träger haben. Susanne Weimann, geschäftsführender Vorstand der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg, ist Teil der Jury und freut sich auf die Projekte.

Jurypreise für besondere Projekte
„Wir hoffen, mit SpardaImpülsle viele kleine Impulse in Kindertageseinrichtungen im gesamten Bundesland setzen und tolle Projekte ankurbeln zu können“, sagt Martin Hettich, Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg und der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg. „Dabei entscheiden nicht wir, welche Projekte uns besonders gut gefallen, sondern die Bürgerinnen und Bürger selbst.“ Denn ab dem 1. März können alle BürgerInnen online kostenlos mitentscheiden, welche Projekte unterstützt werden sollen. Die 150 Kitaprojekte mit den meisten Stimmen erhalten eine Förderung zwischen 250 und 1.500 Euro – allein durch die Abstimmung der BürgerInnen. Zusätzlich werden noch Jurypreise an besondere Projekte mit einer Gesamtsumme von 15.000 Euro vergeben. Die Jury besteht in diesem Jahr erneut aus WWF Deutschland, der Christoph Sonntag Stiphtung sowie der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg.
Mit dem Förderwettbewerb will die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg das öffentliche Bewusstsein für das Engagement der Kindertageseinrichtungen und der vielen kooperierenden Einrichtungen schärfen und „Verantwortung in der Region übernehmen, in der unsere Mitglieder wohnen – nicht nur bei finanziellen Fragen, sondern auch im Rahmen von sozialen und kulturellen Projekten“, so Hettich weiter.

Alle weiteren Infos zum Kita-Förderwettbewerb gibt es unter spardaimpuelsle.de .