Wir sammeln Spenden für drei neue Bewegungsareale in der Kinderturn-Welt in Karlsruhe

In der „Kinderturn-Welt im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe“ entsteht im Juli 2021 ein neues Bewegungsareal für Kinder. Das Besondere: Im Jahr 2022 und 2023 sollen zwei weitere Areale rund um das Luchs-Gehege am Lauterberg entstehen. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seit 2016 können die jüngsten Besucher in der Kinderturn-Welt im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe die tierischen Vorbilder zunächst genau beobachten und das Gesehene dann direkt an den sechs eigens für den Zoologischen Stadtgarten entwickelten Bewegungsarealen der Kinderturn-Welt umsetzen. Kindgerecht aufbereitete Informationstafeln an den Arealen liefern Bewegungsanleitungen und vermitteln Wissenswertes über die tierischen Vorbilder, ihre körperlichen Eigenschaften und Lebensräume. Das bereits bestehende bewährte pädagogische Erlebniskonzept der Kinderturn-Welten für Kinder soll nun fortgesetzt werden!

Pünktlich zu Beginn der Sommerferien 2021 in Baden-Württemberg wird der Luchs neues Mitglied der tierischen Truppe und die Kinderturn-Welt bekommt ein neues Bewegungsareal: Hier können die Besucher bald durch einen Stangenwald schleichen und klettern wie ein Luchs.
Und damit nicht genug: Auf weiteren Flächen soll 2022 und 2023 ein Schleichpfad entstehen und auch das Gehege des tierischen Vorbildes soll patrouilliert werden können.

Für die Umsetzung brauchen wir Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit! Mit den drei Bewegungsarealen schaffen wir gemeinsam bewegungsfördernde Rahmenbedingungen für Kinder in einem Zoologischen Stadtgarten, der im Herzen der Stadt Karlsruhe liegt und bei Familien in der gesamten Region beliebt ist. Pflanzen Sie Purzelbäume! Ihre Spende ermöglicht den Bau und die Erweiterung des neuen Luchs-Bewegungsareals der Kinderturn-Welt im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe!
Jetzt spenden
Alle Infos zur Kinderturn-Welt und den Imagefilm zum Projekt finden Sie hier.