TV Konstanz und Kinderhaus am Rhein starten als südlichstes Tandem mit dem Förderprogramm „Kinderturnen in der Kita“

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Bewegung ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Entwicklung von Kindern ist. Diese findet im Alltag der Jüngsten heutzutage aber immer weniger statt. Das Förderprogramm „Kinderturnen in der Kita“ der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg unterstützt Kinderturnangebote in einer Zusammenarbeit zwischen einem Turn- & Sportverein und einer Kindertageseinrichtung (Kita) in Baden-Württemberg, die regelmäßig und zuverlässig angeboten werden. Die Kita erhält dabei eine Bewegungs-Tonni, die mit ihren bunten, kindgerechten Materialien an zentraler Stelle in der Kita zu Bewegung und Spiel auffordert, damit tägliche Bewegung im Alltag selbstverständlich für die Kinder und die pädagogischen Fachkräfte wird. „Wir sind sehr dankbar für die Zusammenarbeit und profitieren von dem Austausch“, freuen sich Amin Hilali, Erzieher im Kinderhaus am Rhein, und Kai Mittendorf, Übungsleiter im Kinderturnen des TV Konstanz.

Delegation der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg besucht die südlichste der 45 Kitas
„Mit dem Förderprogramm „Kinderturnen in der Kita“ möchten wir zusammen mit unseren Partnern für die Bedeutung von Bewegung im Kindesalter sensibilisieren, das Kinderturnen in die Öffentlichkeit tragen sowie einen Impuls setzen, langfristige Kinderturnangebote im Kita-Alltag zu etablieren“, erklärt Susanne Weimann, Geschäftsführender Vorstand der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg. Damit ermöglicht die Stiftung Kindern einen Zugang zu einer regelmäßigen und hochwertigen motorischen Grundlagenausbildung durch Kinderturnen.

Dank der AOK Baden-Württemberg, Partner der Stiftung, erhält jede Kita der 45 geförderten Tandems eine solche Bewegungs-Tonni, die unter anderem Seile, Stäbe, ein farbiges Schwungtuch und einen Zeitlupenball beinhaltet. Ein Praxishandbuch „Bewegungserziehung in der Kita“, ein exklusives Netzwerktreffen im Rahmen des Kinderturn-Kongress 2019 in Karlsruhe inklusive Kongressbesuch sowie eine Broschüre zum Kinderturn-TestPLUS runden die Förderung im Kita-Jahr 2018/2019 ab.

Das Förderprogramm wird vom Badischen Turner-Bund e.V., der Sparda-Bank Baden-Württemberg eG, dem Schwäbischen Turnerbund e.V. und der AOK Baden-Württemberg unterstützt. Gemeinsam soll die Vision der Stiftung in die Realität umgesetzt werden, dass alle Kinder in Baden-Württemberg durch vielseitige Bewegung von Geburt an gesund aufwachsen.

Foto (Joas, v.l.n. r.) Amin Hilali (Erzieher im Kinderhaus am Rhein), Karsten Schrankel (Themenfeldmanager Gesundheitsförderung in Lebenswelten der AOK Baden-Württemberg), Patrick Glatt (Abteilungsleitung Sport, Amt für Bildung und Sport der Stadt Konstanz), Übungsleiter Kai Mittendorf und Gina Daubenfeld (Projektleiterin Kinderturnstiftung Baden-Württemberg) nahmen die Bewegungs-Tonni gemeinsam mit den Kindern unter die Lupe.