Bewegte Kommune – Kinder

Home / Bewegte Kommune – Kinder

Innerhalb der Kampagne wurden die Menschen in den Kommunen direkt angesprochen, um sie vor Ort auf die Notwendigkeit verstärkter Bewegungsförderung durch Kinderturnen aufmerksam zu machen. Unter dem Motto „Bestehendes verbinden – Erfahrungen nutzen“ bündelte die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg mit ihren Partnern Badischer und Schwäbischer Turnerbund, AOK Baden-Württemberg und Stiftung Sport in der Schule ihre Kräfte, vorhandenes Wissen, Projekte, Aktionen, Veranstaltungen und Services rund um das Thema Bewegung und Kinderturnen. Ziel war es dabei, optimale Voraussetzungen für mehr Bewegung im Alltag zu schaffen, damit Kinder gesund, intelligent, sozial gestärkt und integriert aufwachsen können.


Die Kommunen der Modellphase:

Projektdauer: 2010 – 2016

Ziel des Projektes: Alle, die Verantwortung tragen, sollen dafür gewonnen werden, die Bewegungswelt der Kinder in der Kommune zu verbessern. In der Kampagne „Bewegte Kommune – Kinder“ werden alle Aktionen und Maßnahmen der Stiftung gebündelt, um in den Kommunen das Stiftungsziel zu realisieren, allen Kindern eine hochwertige motorische Grundlagenbildung durch Kinderturnen zu ermöglichen.

Zielgruppe: Kinder und deren Eltern; Erzieher/innen, Lehrer/innen, Übungsleiter/innen; Kindergartenträger und -leitungen; Schulträger und -rektoren, Elternvertreter; Vereinsmitarbeiter; Entscheidungsträger der Städte und Gemeinden; Kinderärzte und alle Menschen, die sich für die Kinder in den Kommunen engagieren.

Stufe 1: Auftaktgespräche
Durch eine Informationsveranstaltung werden alle Verantwortlichen einer Kommune von Anfang an eingebunden.

Stufe 2: Befragung

Mit der Bestandsaufnahme ist es möglich, Umfang und Qualität der Bewegungsangebote für Kinder in den Kommunen zu erfassen. Hier werden Turn- und Sportvereine, Kindertagesstätten sowie Schulen eingebunden.

Stufe 3: Kinderturn-TestPLUS

Der Kinderturn-TestPLUS ermöglicht es, die körperlich-motorische Leistungsfähigkeit der Kinder in der Kommune festzuhalten.

Stufe 4: Handlungsempfehlungen

Darauf aufbauend werden gemeinsam mit allen Verantwortlichen individuelle Handlungsempfehlungen für die Kommune erarbeitet und eine Maßnahmenplanung abgestimmt.

Stufe 5: Umsetzung der Maßnahmenplanung

Die Stiftung und ihre Partner begleiten die Kommune bei der Umsetzung dieser Maßnahmenplanung auf ihrem Weg zur „Bewegten Kommune – Kinder“.

Wir bringen Ihnen umfangreiche Dienst- und Serviceleistungen, die sich an Ihren vorhandenen Aktivitäten orientieren. Wir greifen auf fundiertes Know-How zurück und ergänzen dies durch die Kompetenz unserer Partner Badischer und Schwäbischer Turnerbund, AOK Baden-Württemberg und Stiftung Sport in der Schule in Baden-Württemberg. Außerdem arbeiten wir eng mit dem Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung (IKPS) und dem Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS) zusammen.

Um gemeinsam weiter erfolgreich für die Kinder in Baden-Württemberg bzw. in Ihrer Stadt unterwegs sein zu können, ist es erforderlich mit unterschiedlichen Entscheidern an einem Tisch Ihre Aktivitäten zu bündeln. Dazu wünschen wir uns von Ihnen:
• Definition eines Ansprechpartners, der die örtliche Koordination übernimmt
• Gewinnung von Partnern (Schulen, Kindergärten, Verwaltung, Vereine, Eltern, Ärzteschaft, etc.)
• Bereitstellung von Räumlichkeiten vor Ort und Kostenbeteiligung (nach Verabschieden des gemeinsamen Maßnahmenplans)
• Gewinnung von ehrenamtlichen Helfern
• Erweiterung des Netzwerkes um weitere Partner (Einzelhandel etc.)

KONTAKT

Susanne Weimann
Tel.: 0711 – 28077249

SIE MÖCHTEN DAS PROJEKT UNTERSTÜTZEN?

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie die Weiterentwicklung von Projekten wie die Kampagne „Bewegte Kommune – Kinder“, damit alle Kommunen die Möglichkeit erhalten können, ihre Einwohner bewegungsfördernd zu unterstützen

Projektpartner & Förderer

Gründer der Stiftung

Partner der Stiftung

Netzwerk