Stiftungsrat

Home / Stiftungsrat
Martin Hettich

Martin Hettich

Vorsitzender des Stiftungsrates; Vorstandsvorsitzender Sparda-Bank Baden-Württemberg eG
"Gesellschaftliches und soziales Engagement sind Teil des Genossenschaftsmodells der Sparda-Bank Baden-Württemberg. Gemäß unseres Leitgedankens "Gemeinsam mehr als eine Bank", der auch gleichzeitig unser Selbstverständnis als Bank widerspiegelt, möchten wir die Lebensbedingungen für Kinder in Baden-Württemberg verbessern. Dabei spielt Bewegung eine wichtige Rolle, denn Bewegung fördert nicht nur die körperliche, sondern auch die soziale, psychische und kognitive Entwicklung eines Kindes. Und ermöglicht so gesündere Lebensbedingungen."
Michael Weiß

Michael Weiß

Stellvertretender Stiftungsratsvorsitzender; Vorstandsvorsitzender Deutsche Kinderturn-Stiftung
Wolfgang Drexler, MdL

Wolfgang Drexler, MdL

Präsident Schwäbischer Turnerbund e.V.
"In und durch Bewegung entdecken Kinder ihre Potenziale und ihre eigenen Stärken. Vielseitige Bewegung ist Gesundheitsförderung, Bildung und Persönlichkeitsentwicklung zugleich. Doch die Lebenswelt von Kindern hat sich verändert: psychomotorische Fähigkeiten, die Kondition und die Anstrengungsbereitschaft von Kindern haben sich deutlich verschlechtert. Deshalb ist es von elementarer Bedeutung, den natürlichen Bewegungsdrang und die Freude der Kinder zu erhalten sowie Bewegung als Basis für ein gesundes Leben und erfolgreiches Lernen in den Köpfen der Gesellschaft und im Alltag von Kindern zu verankern."
Gerhard Mengesdorf

Gerhard Mengesdorf

Präsident Badischer Turner-Bund e.V.
"Kinderturnen ist die Wiege des Sports. Denn Kinderturnen bedeutet strahlende Kinderaugen, kreative Bewegungsspiele und Bewegungslandschaften mit einer qualifizierten Übungsleiterin oder einem Übungsleiter. Wie kein anderes Angebot fördert das Kinderturnen von Geburt an vielseitig und umfassend alle wichtigen motorischen Grundfertigkeiten und -fähigkeiten und ist der Start für einen aktiven Lebensstil. Zudem findet Kinderturnen in der Gemeinschaft unserer gemeinnützigen Turn- und Sportvereine statt, wodurch auch die sozialen Kompetenzen der Kinder gefördert werden. Dies gelingt besonders in Turn- und Sportvereinen, die sich den Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels und seinen Ansprüchen nach Veränderung stellen."